Aguamansa

Aguamansa ist inselbekannt für seine fantastische Forellenzucht und seine schönen Wandertouren rund um die Caldera aber Vorsicht, auf 1120m Höhe ist es manchmal recht kühl.

Allgemeines zu Aguamansa 

Im üppigen Grün des Teide- Gebirges, auf über 1000 Metern, befindet sich das kleine, idyllische Dorf Aguamensa. Bekannt ist es vor allem bei Wanderern als Ausgangspunkt für Touren zum Teide- Vulkan. Ebenso kann man in einigen Minuten das wunderschönen Naherholungsgebiet La Caldera erreichen.


Geschichte / Einführung

Aguamansa gehört zur Gemeinde La Orotava und ist ein wunderschönes Bergdörfchen am Fuße des Teide-Gebirges. Geschichtsträchtig ist der Ort durch den Naturforscher Alexander von Humboldt geworden, der von hier aus einen Teil seiner Entdeckungstouren auf Teneriffa startete. Der Ausblick vom Dorf hinunter ins Tal ist atemberaubend. Angeblich stand in Aguamansa Humboldt vor über 200 Jahren und genoss ebenfalls die fantastische Aussicht. Das Tal in das man blickt, entstand durch tektonische Aktivität und gilt somit auch als „gesenktes Gebiet“. Im Teide- Nationalpark befindet sich eine Aussichtsplattform, die nach Alexander von Humboldt benannt wurde, die 'Mirador Humboldt'.

Aguamansa ist schon immer berühmt für seine atemberaubende Fauna und Flora. Viele Forscher und Entdecker hat es in das kleine Dorf gezogen, dass mit einer der üppigsten Vegetationen auf ganz Teneriffa überrascht.


Wirtschaft

Aguamansa ist inselbekannt für seine fantastische Forellenzucht. Eines der berühmtesten Fische auf Teneriffa ist die Forelle aus Aguamansa. Die Zucht kann man besichtigen und frischen Fisch vor Ort kaufen. Dabei ist es schon mal möglich, dass man sich, bei einem Rundgang durch die Zucht, seinen eigenen Fisch aus dem Becken holen darf. Die Forellen werden auch in den umliegenden Restaurants zum Kauf angeboten. Die überblieferte, köstliche Zubereitungsart der Guanchen sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Im Restaurant „Aguamansa“ ist die Forellenspezialität "Trucha de Navarro" der absolute Geheimtipp. Die Forellenzucht trägt einen Teil zur Wirtschaft im Dorf bei. Ansonsten lebt das Dorf vom Wander-Tourismus und den Besuchern des Teide.


Kultur

Die Bewohner Aguamansas sind ruhige, entspannte Menschen, die das Gebirge und den fantastischen Blick von ihrem Dorf auf den Atlantik, sowie auf die umliegenden Gebirgsmassive lieben. Sie stehen den Touristen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Kommt man ihnen entgegen, indem man sich auf spanisch versucht, wird man in den meisten Restaurants mit offenen Armen empfangen. Mit etwas Glück kann man so Interessantes über den Forellenfang oder die Zubereitung der Fische erfahren. Die Anwohner sind stolz auf ihre wunderschöne Natur rund um den Ort. Deshalb werden Flora und Fauna hier akribisch geschützt.


Lage und Vegetation


In einer Höhe von 1120m befindet sich das kleine Bergdorf Aguamansa, am Ausläufer des Teide- Gebirgsmassivs. Der Ort ist bekannt für wunderschöne Wandertouren, die von hier aus begonnen werden können. Von Aguamansa aus ist man sowohl extrem schnell im Innern des Teide- Gebirges, als auch im nahegelegenen Teino- Gebirge. Er ist der letzte Ort vor Teneriffas „Märchenwald“, einem wunderschönen Waldgürtel am Fuß des Teide- Gebirges, der mit zahlreichen grünen Kiefernbäumen bestückt ist. Durch die hohe Niederschlagsrate rund um Aguamansa ist die Vegetation so üppig wie nirgends sonst auf der Insel. Eukalyptusbäume, die ursprünglich aus Australien stammen, wachsen neben wilden Farnen und Kastanienbäumen. Auf dem Weg von Aguamansa ins Teide- Gebirge findet man unterschiedlichste Kräutersorten. Von Thymian über Oregano bis hin zu Minze - der mediteranen Küche steht nur noch eines im Wege: Das Pflücken und Mitnehmen von Gewächsen ist bei Geldstrafe verboten!

In Aguamansa herrscht eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit. Tau sammelt sich in den Morgenstunden auf den Kastanienblättern und dicke Nebelschwaden ziehen frühmorgens über die Wälder hinweg. Das gibt der Gegend rund um Aguamansa etwas Verwunschenes.

Ist man nicht mit dem Auto unterwegs, kann man Aguamansa auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. In den Ort fährt mehrmals täglich die Bus- Linie 345 von Puerto de la Cruz nach Aguamansa und von da aus weiter nach La Caldera. Auch die Bus- Linie 348, ebenfalls von Puerto de la Cruz, fährt über Aguamansa nach Cañadas del Teide (Parador de Turismo).

 

Sehenswürdigkeiten


Los Organos

Eine besondere Attraktion im Wandergebiet rund um Aguamansa sind die Los Organos. Hierbei handelt es sich um Säulen aus Basaltstein, die wie Orgelpfeifen aussehen. Die kleinen Felsgebilde liegen auf ca. 1300 Meter Höhe oberhalb von Aguamansa und stechen auf den Wanderungen rund um das Dorf immer wieder ins Auge.


La Caldera

Das wunderschöne Naherholungsgebiet La Caldera eignet sich ebenfalls hervorragend zum Wandern. Mehrere Grillstellen und mit Sitzbänken und Tischen ziehen scharenweise Barbecue- Freunde nach La Caldera, die hier gemütlich Wandern und Grillen. Kinderspielplätze machen das Gebiet besonders familienfreundlich. Neben Wandertouren kann man in La Caldera auch Ausreiten. Einige idyllische Reitpfade schlängeln sich durch das Gelände.


Die Forellenzucht 

Eine besondere Sehenswürdigkeit in Aguamansa selbst ist die inselbekannte Forellenzucht. Es werden Führungen durch die Zucht angeboten, bei denen man einiges über die Aufzucht und die Zubereitung der Fische erfährt. Selbstverständlich kann man direkt vor Ort den frischen Fisch kaufen, oder ihn sich ganz einfach nach Geheimrezept in einem der nahegelegenen Restaurants zubereiten lassen. Die Forellenzucht hat Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Man sollte auf jeden Fall die Spezialität „Trucha de Navarro“ testen, ein Geheimrezept aus Aguamansa. Die Forellenzucht, auch Piscifactoria genannt, findet man von Aguamansa aus auf der Carretera La Orotava in Richtung Las Cañadas. Sie befindet sich in der Kurve auf der linken Seite. Hat man kein Auto zur Verfügung, kann man die Piscifactoria auch mit der Bus- Linie 345 erreichen. Der Bus hält direkt gegenüber der Forellenzucht.


Aussichtspunkt Mirador Humboldt

Direkt im Teide- Nationalpark befindet sich der Aussichtspunkt Mirador Humboldt, der nach einer schönen Wanderung durch die Kiefernwälder des Parks aufgesucht werden kann. Von hier aus hat man einen fantastischen Ausblick über die Insel und auf den Teide- Vulkan. Der Aussichtspunkt wurde nach dem Naturforscher Alexander von Humboldt benannt, welcher rund um Aguamansa bereits vor über 200 Jahren zahlreiche Entdeckungs- und Erkundungstouren unternahm.

 

Restaurants

Eines der bekanntesten Fischrestaurants in Aguamansa ist das „Restaurant Aguamansa“, das für seine Forellen- Spezialitäten bekannt ist. Das nette Lokal liegt direkt in Aguamansa und wird täglich mit frischem Fisch von der ortsansässigen Forellenzucht beliefert. Das Restaurant Aguamansa befindet sich in Lugar Aguamansa 525, in 38300 Orotava, La (Tenerife)Sie finden jedoch zahlreiche gute Restaurants an der Strasse.

 

Nachtleben

In Aguamansa selbst ist abends nicht besonders viel geboten. Man kann nach dem Abendessen natürlich noch einige Zeit in den leckeren Fischrestaurants verweilen. Bars und Kneipen gibt es im Ort jedoch nicht. Abends sollte man also am besten in die nächstgelegenen größeren Städte fahren. Hierfür bietet sich zum Beispiel der Küstenort Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas an.

 

Strände

In Aguamansa selbst befindet sich kein Strand, da der Ort nicht direkt am Wasser liegt. Man ist jedoch innerhalb weniger Minuten am Atlantik. So kann man zum Beispiel an die Nordküste nach Puerto de la Cruz fahren. Hier befinden sich zahlreiche schwarze Sandstrände, die zum entspannten Baden und Sonnen einladen. Auch die Playa de Bollubollo, östlich von Puerto de la Cruz, ist bei den Ortsansässigen und den Touristen sehr beliebt. Surfer und Wassersportler kommen an den Playas rund um Puerto de la Cruz voll auf ihre Kosten.

 

Einkaufen

Um einkaufen zu können, sollte man nach La Orotava fahren. In Aguamansa gibt es, neben vereinzelten Kiosk-Läden und kleinen Geschäften, keine größeren Supermärkte. In La Orotava befindet sich ein großer Supermarkt der Kette Hiperdino. Auch im nahegelegenen Puerto de la Cruz befinden sich viele verschiedene Supermärkte von Mercadona über Alcampo bis hin zu Hiperdino.