Die Strände von Los Cristianos

In Los Cristianos gibt es zwei Badestrände namens Playa de Los Cristianos undPlaya de Las Vistas. Beide Strände sind nicht überlaufen und sind ideal zum Baden, da das Wasser kristallklar ist und es kaum Wellen gibt. Falls Sie in ihrem Urlaub auf Teneriffa aktiv werden möchten, gibt es an beiden Ständen von Los Cristianos gute Möglichkeiten um Ausflüge zu unternehmen oder Wassersport zu betreiben.

Playa de Los Cristianos

Am Playa de Los Cristianos – nicht weit weg vom Herzen der Stadt – steht ein 400 Meter langer Sandstrand für Badegäste bereit. Der goldig schimmernde Strand befindet sich gegenüber des Hafens von Los Cristianos, weshalb man beim Baden auch Schiffe und Fähren beobachten kann. Der Playa de Los Cristianos wurde künstlich mit Saharasand verschönert und ist durch seinen weiten Blick über das Meer und seine niedrigen Wellen bestens geeignet, um sich unbeschwert zu sonnen, zu schwimmen und um Wassersportaktivitäten wie Schnorcheln oder Tauchen auszuüben. Auch eine Segelschule hat sich hier niedergelassen. So trifft man hier neben Familien auch wassersportbegeisterte Einheimische und Touristen an. Liegen und Sonnenschirme stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung (Kosten: Zwei Liegen plus Sonnenschirm 9 Euro, nur Sonnenschirm 3 Euro).  

Um Hunger oder Durst zu stillen, findet man an der Strandpromenade vom Playa de Los Cristianos nicht nur Cafes und traditionelle Lokale, sondern auch chinesische, italienische oder indische Restaurants.

Verschiedenste Ausflüge und Aktivitäten können an der Strandpromenade in Richtung Hafen bei diversen Anbietern gebucht werden.

Playa de Las Vistas

Hinter dem Hafen von Los Cristianos befindet sich eine weitere sehr ruhige Bademöglichkeit – der Strand Playa de Las Vistas. Wie der Name schon verspricht, genießt man hier einen wolkenlosen, rundum blauen Ausblick auf den Atlantik. Der Playa de Las Vistas ist einer der längsten Strände der Kanareninsel Teneriffa. Das Wasser ist hier klar und ruhig und daher auch für Kinder hervorragend zum Baden geeignet. Nur wenn eine große Fähre in den nahe gelegenen Hafen einfährt, gibt es einige sanfte Wellen, an denen nicht nur Kinder mit ihrer Luftmatratze großen Spaß haben. Zwei Liegen mit Schirm, von denen auch am Nachmittag noch viele frei sind, kosten hier für einen Tag derzeit 9 Euro. Auch Sanitäranlagen sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Der Strand Playa de Las Vistas ist aber nicht nur für Kinder bestens geeignet, sondern man erblickt hier auch verliebte Paare und so einige Wassersportbegeisterte. 

Taucher begeben sich am Playa de Las Vistas ins glasklare Wasser des Atlantiks  um die Unterwasserwelt vor Los Cristianos zu bestaunen. Etwas weiter draußen am Meer sieht man Jetskis, Bananaboats und Parasegler über das türkisblaue Wasser gleiten. An der Strandseite in Richtung Hafen können Tretboote ausgeliehen werden, während am anderen Ende des Strandes ein so genanntes Bananaboat auf Abenteurer wartet. Weitere Aktivitäten und Ausflüge können bei einem der vielen Veranstalter an der Strandpromenade gebucht werden. Dabei lohnt sich jedoch ein Preisvergleich, da die Preise für manche Ausflüge von Anbieter zu Anbieter oft unterschiedlich sein können. 

Die rund eineinhalb Kilometer lange Strandpromenade ist mitunter der beste Platz, um sich zum Postkartenschreiben inspirieren zu lassen. Die Strandpromenade ist behindertengerecht gebaut und es gibt auch für Rollstuhlfahrer die Möglichkeit das türkise Meer zu genießen, da in der Mitte des Strandes Wasser-Rollstühle zur Verfügung stehen. Weiters sind am Playa de Las Vistas behindertengerechte Sportarten und ein behindertengerechtes Einkaufszentrum vorzufinden.

Neben einigen Shops gibt es an diesem Strand auch eine riesige Auswahl an Cafes und verschiedensten Restaurants, die mit Sicherheit keine kulinarischen Wünsche unerfüllt lassen.  

Wer das Büro für Tourismusinformationen sucht, findet es an der Strandpromenade gegenüber vom riesigen Springbrunnen, der ins Wasser gebaut wurde.