Güime

Übersicht

Güime ist eine kleine Stadt in der geographischen Mitte der Insel Lanzarote. Der Ort gehört zu der Gemeinde San Bartolomé und liegt zwischen der Inselhauptstadt Arrecife und Puerto del Carmen. Bis zum Flughafen Aeropuerto de Lanzarote sind es nur vier Kilometer.

Für Urlauber, die Ruhe und Entspannung schätzen, ist ein Aufenthalt in Güime genau das Richtige. Eingebettet in die Hügel von San Bartolomé, kann man hier die schöne Aussicht bis zur Küste und über das Meer bis nach Fuerteventura genießen.

Die Stadt hat circa 1.250 Einwohner. Viele der Besucher, die hierher kommen, haben sich kleine und größere Häuser gebaut und verbringen die Wintermonate lieber hier, als in ihrem kalten Heimatland.

Man hat natürlich auch die Möglichkeit, in einem der Hotels und Ferienwohnungen zu wohnen.

Besonders erwähnenswert ist hierbei der Caserío de Güime (dt.: der Weiler Güime). Diese Anlage bietet drei restaurierte Ferienhäuser an, jeweils mit eigenem beheiztem Pool. Der traditionelle Stil, in dem die einzelnen Häuser gebaut sind, vermittelt den besonderen Flair der Insel.

Der Kern des Hauses entstand bereits im 18. Jahrhundert und wurde von einem reichen Landwirt aus Lanzarote finanziert. Im 19. Jahrhundert kamen noch die Ställe dazu und das Haus wurde erweitert. Einer der Ställe ist inzwischen zu einem der Ferienhäuser und einem Weinkeller umgebaut worden.

Wer sich am Strand zurück ziehen möchte, fährt am besten circa zehn Minuten mit dem Auto zum Strand von Puerto del Carmen – Playa Grande, südwestlich von Güime. Auch der ein-Kilometer-lange Strand von Playa Honda ist circa zehn Autominuten entfernt.

Einrichtungen, wie Geschäfte, Apotheken und Restaurants kann man zu Fuß , mit dem Auto oder mit dem Fahrrad bequem erreichen.

Wenn man ein Museum besuchen oder das Nachtleben ausprobieren möchte, sollte man lieber nach Arrecife fahren.