Windsurfen auf La Palma

Eine sportliche Aktivität in Ihrem Urlaub ist immer eine gute Abwechslung! Entscheiden Sie sich doch fürs Windsurfen auf La Palma. Auch wenn es auf La Palma nur wenige Möglichkeiten zum Windsurfen gibt, sollten Sie sich diese Gelegenheiten nicht entgehen lassen. Nutzen Sie die Vielseitigkeit des atlantischen Ozeans – gehen Sie Windsurfen auf La Palma!

La Palma ist für vieles bekannt- eine schöne Landschaft, spanisches Temperament und entspannende Ruhe- aber noch nicht fürs Windsurfen. Das liegt vorrangig daran, dass sich bisher nur wenige Surfer an den wilden Buchten und Stränden dieser kanarischen Insel versucht haben. Zudem sind die meisten Strände von La Palma Steilküsten, und der Ein- und Ausstieg ist enorm beschwerlich. Dazu kommt noch, dass um die gesamte Insel herum starke Strömung herrscht, die von Laien oft nicht einzuschätzen ist.
Dennoch gibt es auch auf La Palma Strände und Buchten, die zum Windsurfen förmlich einladen. Am Strand in Las Cabras ist das Surfen möglich, da es hier hervorragende Windbedingungen gibt. Der Einstieg ins Wasser hält allerdings seine kleinen Tücken bereit.
Ein weiterer Strand zum Windsurfen ist der Playa Nogales bei Puntallana. Hier bietet es sich an, eher im Sommer als im Winter zu surfen. Im Gegensatz dazu kann man im Winter an der Playa Nueva besser Windsurfen. Bei hohen und schnellen Wellen kommen geübte Windsurfer auf ihre Kosten.
Der Steinstrand Barranco Secco soll die einfachste und schnellste Möglichkeit sein, um mit seinem Surfboard ins Wasser zu kommen. El Puertito ist ebenso ein sehr guter Surfspot zum Windsurfen, allerdings nur für fortgeschrittene Surfer. Auch der Weg zu diesem Strand ist ein Abenteuer für sich, da die Abfährt dahin ausschließlich mit dem Geländewagen bezwungen werden kann.
Zum Windsurfen auf La Palma ist generell zu sagen, dass die meisten Surfspots auf der Westseite der Insel zu finden sind. Wer sich zum Windsurfen auf La Palmaentschieden hat sollte noch dringend wissen, dass es auf der gesamten Insel keinen Verleih von Surfbrettern gibt! Also nicht vergessen, das eigene Surfboard einzustecken.