Todoque

Übersicht 

Fernab vom grauen Alltag daheim bietet Todoque auf La Palma einen optimalen Ort zur Entspannung und Erholung. In der Abgeschiedenheit bieten die gemütlichen Ferienhäuser Platz für die ganze Familie, die unter der kanarischen Sonne neue Energien tanken kann. Das kleine Dorf ist perfekt für einen Urlaub voller Ruhe und Gelassenheit. Und wenn Sie einmal Lust auf etwas mehr Action haben, dann sind belebtere Städte mit großen Stränden wie Puerto Naos nur einen Katzensprung entfernt.

Geschichte

Im späten 15. Jahrhundert war das Gebiet, wo jetzt Todoque liegt, Teil des Kantons Tihuya Aboriginal, das sich bis hin zum Kanton Adridane und in die Berge von Tamaca erstreckte. Bis ins frühe 20. Jahrhundert hieß Todoque sowohl im Volksmund als auch offiziell „Tedoque“. Der Name leitet sich von der Sprache der Aboriginal ab, genau genommen von dem Wort „tedote“. Es bezieht sich auf die vulkanische Landschaft und die Vegetation in diesem Territorium. Über die Jahre bildete sich langsam die Gemeinde Los Llanos, zu der Todoque heute gehört. 

Geschichte

Im späten 15. Jahrhundert war das Gebiet, wo jetzt Todoque liegt, Teil des Kantons Tihuya Aboriginal, das sich bis hin zum Kanton Adridane und in die Berge von Tamaca erstreckte. Bis ins frühe 20. Jahrhundert hieß Todoque sowohl im Volksmund als auch offiziell „Tedoque“. Der Name leitet sich von der Sprache der Aboriginal ab, genau genommen von dem Wort „tedote“. Es bezieht sich auf die vulkanische Landschaft und die Vegetation in diesem Territorium. Über die Jahre bildete sich langsam die Gemeinde Los Llanos, zu der Todoque heute gehört. 

Wirtschaft

Durch seine Abgeschiedenheit hat Todoque einen sehr familiären Charakter erhalten. Aus diesem Grund gibt es hier viele Ferienhäuser und eher ruhige Landhotels. Der kleine Ort hat es geschafft, sich aus diesem Tourismus einen wertvollen und sehr wichtigen Wirtschaftszweig zu erarbeiten. 

Kultur und Einwohner

Todoque beherbergt neben den Touristen etwa 1400 Bewohner. Das Dorfleben ist durch viel Ruhe und Ausgeglichenheit ausgezeichnet, was Todoque unter Kennern zu einem Geheimtipp macht. Die Einwohner sind schon längst an die Touristen, die meist Familien sind, gewöhnt und kommen ihnen immer sehr herzlich entgegen. Die Menschen lassen hier in der Abgeschiedenheit das Leben entspannt angehen, was sich auf ihre Besucher auch leicht überträgt.

Lage und Vegetation

Das ruhige, ländliche Dorf Todoque befindet sich auf etwa 260 m Höhe zwischen der Gemeinde Los Llanos und dem Badeort Puerto Naos im südwestlichen Teil der Insel La Palma. Die klimatischen Bedingungen sind in Todoque durch ihre Ausgeglichenheit optimal, was diesen Ort auch zu einen beliebten Ferienort macht: das ganze Jahr über scheint die Sonne fast durchgehend und Regen ist eher selten zu sehen.

Von der Autobahn LP-1/LP-2 können Sie auf der südwestlichen Seite der Insel direkt die Abfahrt Todoque nutzen. Je nachdem ob sie aus südlicher oder nördlicher Richtung kommen, werden Sie die Dörfer El Pedregal (Norden) oder Los Campitos (Süden) durchqueren.

Von Los Llanos und Carco Verde fährt die Buslinie 4 Richtung Puerto Naos. Dieser Bus hält auch in Todoque.


Sehenswürdigkeiten  

Tubo Vulcanico de Todoque Der Lavatunnel von Todoque ist ein Naturdenkmal der UNESCO und eher den erfahreneren Wanderern und Bergsteigern zu empfehlen. Da der Eingang zu diesem Tubo nur sehr schwer zu finden ist und der Einstieg auch sehr gefährlich werden kann, wird Ihnen bei Interesse geraten, eine geführte Begehung in Anspruch zu nehmen. Im kleinen Dorf Las Manchas, was nur einige Fahrminuten mit einem Mietwagen zu erreichen ist, werden dort auf dem „Plaza la Glorieta“ Führungen durch erfahrene, deutschsprachige Bergsteiger angeboten. Wer sich entschließt, dieses Abenteuer zu machen, der wird mit faszinierend geformten Gesteinen in dem Tunnel belohnt. Iglesia de San Pío X. Die helle Kirche aus dem 17. Jahrhundert im Zentrum des Dorfes wurde zu Ehren des Schutzheiligen San Pío X. erbaut. Sie ist durch ihre erstaunliche Größe für das kleine Dorf leicht zu finden. Der Glockenturm ragt über Todoque hinaus und ist so in der ganzen Umgebung gut zu sehen. Das Gebäude spiegelt die entspannte Ruhe dieses Ortes perfekt wider. Die Mauern der Kapelle bilden einen sehr modernen kanarischen Stil, der durch weiße Steinmauern und beige flache Dächer geprägt ist.


Strände 

Einen örtlichen Badestrand hat Todoque zwar nicht, aber der wohl beliebteste Badeort liegt nur einen Katzensprung entfernt: der Strand von Puerto Naos beeindruckt mit schwarzem, feinen Vulkansand und Karibikfeeling unter Kokosnusspalmen. Daneben hat Puerto Naos noch weitere sehenswerte und erfrischende Badebuchten wie Playa de Charco Verde, Playa de las Manjas oder Playa El Remo. Es außerdem werden regelmäßige Shuttle-Busse zu den Stränden in Puerto Naos und Las Llanos zu günstigen Preisen angeboten.


Feste 

Neben den „normalen“ Festen, die in ganz Spanien gefeiert werden, gibt es in Todoque noch das Fest zu Ehren ihres Schutzheiligen San Pío X., dem auch die örtliche Kirche gewidmet ist. Vom 18. bis zum 21. August gedenken die Bewohner nicht nur in Todoque, auch in Los Llanos ihrem Schutzheiligen und verbringen viel Zeit in der Iglesia de Todoque. Dort werden Gebete gesprochen und es finden Gottesdienste statt. 


Restaurant 

Fernab von allem Trubel, finden Sie im Herzen von Todoque großartige, idyllische Restaurants und Bars, die im einladenden Ambiente kulinarische und typisch kanarische Köstlichkeiten zu akzeptablen Preisen anbieten.


Einkaufen

In Todoque gibt lediglich einen winzigen Supermarkt und kleinere „Tante-Emma-Läden“ im Inneren des Dorfes, die frische Lebensmittel zum kleinen Preis verkaufen. Wer größere Einkäufe tätigen will, der kann sich mit dem Mietwagen oder dem Bus ins nahegelegene Puerto Naos oder nach El Paso begeben, wo auch große Supermärkte zu finden sind.