Startseite ›  Spanien ›  Kanarische Inseln ›  La Palma › 

Klettern in La Palma

La Palma ist die nordwestlichste Insel der Kanaren.Sie ist eine der steilsten Inseln der Welt. Der größte Senkkrater der Erde ist hier im Caldera de Taburiente zu finden. Diese Gegebenheiten motivieren im Urlaub zum Wandern und Klettern.
Der 2426 Meter hohe Roque de los Muchachos am nordwestlichen Rand des Vulkankraters gehört zum Nationalpark Caldera de Taburiente. Er zieht Urlauber zum Biken, (Berg-)Wandern und Klettern an, da man hier viele Höhenmeter auch auf relativ einfache Weise überwinden kann. Der Berg bietet einen einzigartigen Ausblick auf die Nachbarinseln Teneriffa, El Hierro und La Gomera. Da die Felsen auf der kanarischen Insel La Palma aber eher brüchig sind, gibt es nicht allzu viele Möglichkeiten zum Klettern.
Eher Gelegenheit zum Klettern und Bergsteigen bekommt man bei Barranco de la Madera. Diese Schlucht ist mit mittlerem Schwierigkeitsniveau für Kletterer bestens geeignet. Sie befindet sich im kleinen Ort Las Nieves, unweit von La Palmas Hauptstadt Santa Cruz de La Palma.
An der Vulkanspitze des Tejuya, in der Nähe von El Passo, ist es ebenfalls möglich zu Klettern. Der Schwierigkeitsgrad bewegt sich hier auf mittlerem Niveau.
Eine Chance zum Klettern hat man des weiteren bei den Quellen Nacientes de Marcos y Cordero, im Waldgebiet Los Thilos im nordöstlichen Teil von La Palma. In der Schlucht Las Granjas, unterhalb des Roque de los Muchachos und in der Schlucht Barranco de Fagundo kann man ebenso gut Klettern.

Klettern in La Palma
Preis von: €35.00 Pro person
Mehr Info

Klettern in La Palma

La Palma ist als bergige Insel ein prädestiniertes Ziel für Kletterfans. Erobere die rauen Gesteinsformationen und sehe La Palma aus Perspektiven, die den meisten Besuchern verwehrt bleiben.

Dauer: 3 Stunden