Kajak auf La Gomera

Auf der zweitkleinsten der Kanarischen Inseln werden Wassersportarten in der Regel nur mäßig betrieben. Kajakfahrern verspricht La Gomera aber trotzdem unvergessliche Stunden im Atlantik - vor allem im Süden der Blumeninsel.

Auf La Gomera herrschen ähnliche Bedingungen für Kajakfahrer wie auf Teneriffa und Gran Canaria. Der Norden ist eher stürmisch und daher weniger geeignet für Kajaktouren. Unerfahrenen Sportlern fällt es zu Beginn recht schwer, die stürmische Brandung zu überwinden, um aufs offene Meer zu gelangen. Daher bieten die nördlichen Steilküsten kaum Ausgangspunkte für Ausflüge.

Der Südwesten hingegen ist wie geschaffen für gemütliche Kajaktouren auf ruhiger See. Speziell in der Gemeinde Valle Gran Rey finden sich einige Anbieter, bei denen man Kajaks für eine oder zwei Personen ausleihen kann. Abwechslungsreiche Vegetation und faszinierende Steilwände schaffen einen einmaligen Rahmen für ausgedehnte Touren - mit oder ohne Guide.