Puerto Rico

Übersicht 

Als „Big Mac“ präsentiert sich die größte der sechs künstlich erschaffenen Ferienwelten der Gemeinde Mogán: Puerto Rico. Aus dem leichtbekömmlichen Fischerdörfchen hat sich ein massives Touristenzentrum entwickelt, dass vielen Besuchern schwer auf den Magen schlägt aber auch von einer großen Beliebtheit zehrt.

Geschichte/Gründung

Im Südwesten der kanarischen Insel Gran Canaria gelegen wurde die Touristen-Kalorienbombe erst ab den siebziger Jahren zu einer Hochburg für Besucher. Ursprünglich ein beschauliches Fischerdorf und von Brachland durchzogen wurde durch einen künstlichen Sandstrand in einer molegeschützen Bucht beim Besucheransturm kräftig nachgeholfen. Ebenso befinden sich zwei Sporthäfen (Puerto Escala und Puerto Base) in Puerto Rico. Mitglieder der verschiedenen Clubs haben hier schon mehrere Goldmedaillen gesammelt.

Wirtschaft

Puerto Rico gilt als das Wassersportzentrum der Insel Gran Canaria. So gehören zum Beispiel Bootsausflüge, Hochseeangeln, Segeltörns, Delfintouren, Tauchbootfahrten, Parasailing sowie Bootsverleih zum täglich Brot. Die Palette der Angebote ist ebenso groß wie die Zahl der Anbieter.

Das Mekka der europäischen Hochseeangelei erweckt in so manchen Hobbyangler das Jagdfieber.

Riesige Thunfische, Rochen und Marlin (Schwertfische) können gefangen werden. Es sollte allerdings bedacht werden, dass solche Fänge nicht alltäglich und manche Arten auch im Bestand bedroht sind.

Kultur und Einwohner

Die rund 3600 Einwohner müssen sich ihren Ort mit vielen Touristen, die vorwiegend aus England und Skandinavien kommen, teilen. Die geringe Einwohnerzahl klingt auf den ersten Blick sehr beschaulich. Zieht man allerdings in Betracht, dass sich auf relativ engen Raum ungefähr 25.000 Gästebetten tummeln, dann scheiden sich die Geister und die Geschmäcker. Die vielen Hotels lassen den Ort alles andere als beschaulich und idyllisch wirken. Die Infrastruktur jedoch ist für Touristen wie geschaffen: Kurze Wege, moderne Ferien- und Apartmentanlagen, viele Sportmöglichkeiten sowie ein künstlich angelegter Strand mit feinstem Sand aus der Sahara, wo fast vollständig windgeschützt der Sommer genossen werden kann, stehen auf der Speisekarte.

Lage und Vegetation

Im Südwesten von Gran Canaria gelegen gehört Puerto Rico zur Gemeinde Mogán. Er liegt an der Südküste der Insel zwischen Arguineguín und Puerto deMogán an der GC-1. Westlich grenzt mit dem Ort Amadores ein weiteres touristisches Zentrum an Puerto Rico an.

Puerto Rico hat die meisten Sonnenstunden im Jahr, was ihn zu einem wahren Paradies für Sonnenanbeter macht. Hier kann sich auch die weißeste Weißwurst eine goldbraune Kruste anbrutzeln lassen.

Als Oase von Gran Canaria glänzt Puerto Rico durch Grünflächen, prächtige Palmen sowie tropische Gewächse in ausgeprägter Farbenpracht. Dies kommt in der ehemaligen Dürrelandschaft aber nicht vom Wasserreichtum, sondern von einer ausgeklügelten Technik. Puerto Rico ist der einzige Ort auf der Insel, der den Kreislauf von Meerwasser über Trinkwasser bis zum wiederaufbereiteten Nutzwasser perfektioniert hat. Hier fließt nur  Wasser aus den Hähnen, das fast ausschließlich aus entsalztem Atlantikwasser besteht. Das gesamte Abwasser wird dann in geklärtem Zustand zur Bewässerung der Grünanlagen genutzt.

Im Süden Gran Canaria s sind vor allem die so genannten Wolfsmilchgewächse bekannt. Ebenso  berühmt ist die „Kanaren-Wolfsmilch“ auf Grund ihres kakteenähnlichen Aussehens. Weitverbreitet sind auch strauchhohe, verholzte und dickblättrige Natternkopf-Arten.


Aktivität 

Puerto Rico ist berühmt für sein großes Wassersportangebot. Von Wasserski, Jet-Ski, Segeln, Tauchen, Sportfischen, Windsurfen, Bootsausflügen entlang der Küste, Delphinbeobachtungssafaris bis hin zu Ausfahrten in einem Glasbodenboot zur Entdeckung der Unterwasserwelt ist hier alles möglich. Für naturbewusste Anglerfreunde empfiehlt es sich mit einem der Boote hinauszufahren, die den Fang von Marlin (Schwertfischen) von vorneherein vermeiden oder diese im Falle eines Fanges wieder freigeben, da nicht nur diese Art als Bedroht gilt. Für Ausflüge auf dem Meer können verschiedenen Bootstypen gebucht werden (Segelschiffe, Segel- oder Motorjachten, Katamarane, Unterseeboote etc.). Ebenso ist auch möglich, individuell Boote mit oder ohne Kapitän zu mieten sowie einen ganztägigen Hochsee-Angeltörn zu unternehmen. Diese Angebote können direkt von der Ferienanlage aus, in einem Reisebüro oder auf dem Schiff selbst am Kai gebucht werden.

Golf

Die Liebhaber des eleganten Golfabschlags können sich auf einer 650.000 qm großen 18-Loch-Anlage austoben. Die zahllosen Tees auf der Spielbahn beschleunigen das Spiel und bieten Anfängern und Profis eine Herausforderung sowie unterhaltsames Golfvergnügen.

An der Küste gelegen können die Spieler einem gelungenen Schlag mit einem Blick auf Seen, Wasserfälle sowie beeindruckende Bergen vulkanischen Ursprungs die Krone aufsetzen.

Adresse:
Anti Tauro Golf
Bco. Del Lechugal, Valle de Tauro s/n
35140 Mogán

Aqua Park

Am Rande von Puerto Rico befindet sich der Aqua Park. Die kleinen und großgebliebenen Kinder können sich auf den längsten und auch schnellsten Wasserrutschen Gran Canarias austoben.

Eintritt: Erwachsene 22 Euro / Kinder 14 Euro
Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Adresse:
Avenida Tomás Roca Bosch, S/N
35130 Mogán


Strände 

Playa de Puerto Rico

Mit feinem, goldgelbem Sand, der extra aus der Sahara angekarrt wurde, türkisfarbenem Wasser und einer erstklassigen Ausstattung lockt die Playa de Puerto Rico jedes Jahr aufs neue die Besucher nach Puerto Rico. Der Hauptstrand des gleichnamigen Urlaubsortes ist aufgrund des flach abfallenden Strandes vor allem bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Wassersportfreunde haben hier die Qual der Wahl und können von einem großen Angebot zehren.

Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih sind ebenso vorhanden wie eine Strandwacht, Erste-Hilfe-Stationen und öffentliche Duschen. In der Hochsaison ist der 250 Meter lange und durchschnittlich 80 Meter breite Strand zugepflastert mit Touristen. Wer noch nie Tetris gespielt hat kann es hier im Kampf um die letzten freien Liegeplätze testen.

Entlang des behindertenfreundlichen Strandes zieht sich eine Promenade mit zahlreichen Cafés und Restaurants. Zu erreichen ist der Strand mit dem Bus oder dem eigenen Auto, der nahegelegene Parkplatz ist allerdings gebührenpflichtig.


Feste


Restaurants Kulinarische Angebote sind sehr vielfältig und die Speisekarten sind meist international ausgerichtet. Für Engländer gibt es die berühmten „Fish an Chips“, aber auch für die gehobenere Küche ist gesorgt. Fisch, Kaninchen gehört als kanarische und kulinarische Köstlichkeit stets auf der Speisekarte. Die meisten Restaurants befinden sich im Zentrum von Puerto Rico, aber auch am Strand findet man eine reichliche Anzahl und einen imposanten Meeresblick dazu – und den gibt es im Gegensatz zu dem Essen gratis.


Nachtleben 

Auch das Nachtleben kann sich sehen lassen. Da vor allem Engländer und Skandinavier den Ort im Sommer als Festung ausbauen, gibt es typische Irish-Pubs.

Auch Tanzmäuse und Latinotänzer können die Fetzen fliegen lassen: „Happy hour“ beginnt in vielen Bars, Pubs und Clubs bereits um 16:00 Uhr. Getanzt werden kann bis in die frühen Morgenstunden. Die Musikrichtungen ändern sich von Club zu Club, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die meisten Nachtclubs befinden sich im Zentrum von Puerto Rico.


Einkaufen 

In Puerto Rico sind jede Menge Shops zu finden, in denen man günstig einkaufen kann. Für die Schnäppchenjäger ist es ein Leichtes, in der Freihandelszone besonders günstige Artikel zu erstehen. Besonders gern und günstig gekauft werden hier Uhren, Schmuck, elektronische Geräte wie Kameras, welche die schönen Urlaubserinnerungen festhalten können. Die größte Einkaufsmöglichkeit in Puerto Rico heißt Centro Civico, wo es buchstäblich alles gibt – was es nicht gibt muss noch erfunden werden. Zudem gibt es eine Vielzahl von Banken, Boutiquen, Blumenläden, Fischhändler sowie Dutzende Duty-free-Läden. Aber auch das „ Agua La Perra“ und „Europa“ bieten Möglichkeiten zum ausgiebigen Shoppen. Die Läden und Supermärkte haben meistens von 9:30 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

Markt

Der größte Markt der Insel ist bei Arguineguin. Jeden Dienstag öffnen sich die Tore für die Feilscher um den kleinsten Preis.

Adresse
Carretera General, 14
35140 Mogán