Klettern auf El Hierro

Die kleinste Insel der Kanaren, El Hierro, zeichnet sich durch ihre vielfältige und gegensätzliche Landschaft aus. Neben steilen Klippen an der Küste und einigen Schluchten im Nordosten hat El Hierro ein sanfthügeliges Hochland. Die Kombination der Gegensätze von Höhlen, Lavatunneln und bewaldeten Vulkanbergen ermuntert zum Klettern und Wandern.

El Hierro ist bisher erfolgreich dem Massentourismus entkommen. Daher findet man hier,  bis zum jetzigen Zeitpunkt, kaum bekannte Klettergebiete oder Kletterrouten. Manche Menschen, die auf dieser Ruheoase Urlaub machen, schätzen El Hierro aber als Geheimtipp zum Wandern.

Der 1500 Meter hohe Malpaso ist der größte und höchste Berg der Kanareninsel. Er ermutigt zu einsamen Wanderungen durch die landschaftliche Vielfalt von El Hierro. Dabei kann man, neben der kargen Lavawüste und verzweigten Lavatunneln, auch Kiefernwälder, saftige Weideflächen oder Bananenplantagen bewundern.