Die Insel Salina

Die Fossa delle Felci und die Fossa del Porri sind die beiden Zwillingsvulkane der Insel und prägen schon von weitem das Bild von Salina. Die Insel ist wenig touristisch, dafür umso grüner. Hier wachsen die Reben für den süßen Malvasiawein und die für die liparischen Inseln bekannten Kapern, die besten, die man in Italien bekommen kann. Auf den Anhöhen wachsen Kastanienbäume ebenso wie auch Steineichen und Pinien.

Im kleinen Dörfchen Pollara wurde der Film Il Postino gedreht, der die Insel ein wenig bekannter machte. Ihren ehrlichen Charme hat Salina aber trotzdem bewahrt. Überzeugen können Sie sich davon zum Beispiel am wunderschönen Strand bei Pollara. 

Feste

Sagra del cappero

Am ersten Juniwochenende feiern die Inselbewohner stolz ihre Kapernernte. In Tracht und mit traditioneller Musik.